Sonntag, 12.08.2018

 

Am achten Tag des dies jährigen Sommerlagers durften unsere müden Schützen/innen bei einem Gammelmorgen entspannt in den Tag starten und den Akku aufladen. Den ganzen Morgen durften die Kids das leckere Buffet der neuen vier Kochis schlabbern.

Nachdem wir uns beim leckeren Resteessen vom Schützenfest gestärkt haben, wurde der Nachmittag mit der Gruppe verbracht. Die beiden ältesten Gruppen haben sich beim Paintball spielen nichts gegönnt und wir konnten nur schwer verletzte mitzurückbringen (die Betreuer gewinnen immer), aber am Ende stand es unentschieden Spaß zu Spaß.

Die jüngsten Mädchen haben die Seilbahn und die Burg des Abenteuerspielplatzes mit Ihrer Betreuerin Amelie errungen. Bei dieser Gruppe haben wir alle Prinzessinnen heile und unversehrt im Lager begrüßen können.

Die zweitältesten Mädchen haben mit den Lehrerinnen Frau Messing und Frau Wardemann am Strand von Buren die verschiedenen Lebewesen des Meeres erkundschaftet. Nachdem die teilweise mehr oder weniger lebendigen Krabben, Einsiedlerkrebse, Muscheln, Quallen und Fische genauestens unter die Lupe genommen wurden, ging es zum Abendbrot.

Die zweitjüngsten Mädels waren mit Brettspielen und Kartenspielen voll im Tunnel und wollten gar nicht mehr aufhören. Doch dann kam eine Eilmeldung durch den Live-Ticker, dass das große Finale des Zimmer-Cups 2018 stattfand. Bei diesem Spiel wurde das große Jungenzimmer zu einer großen Koffer-Arena umgebaut. Dann wurde ein Turnier in 4 Gruppen mit je 3 Teams und jeweils 2 Spielern gestartet.
Die Mädels wurden dann zum Finale gerufen um Hanno G.V. und Eric D. vs. Timon und Freddy anzufeuern. Nach einem spannenden 5-minütigen Spiel mussten die Kinder leider den zweiten Platz begnügen. Danach wurde eine große Duschparty gestartet mit Musik und alle waren wieder frisch.

Am Abend haben wir eine neue Abend-Show gestartet, die auf der Basis von „Mein Mann kann…“ basiert.
Bei diesem Spiel traten die Polopartner gegeneinander in Teams an, die Damen setzten auf Ihre Partner um Punkte für das Team zu sammeln. Zum großen Finale wurden die Betreuer und Jan Ziege darum geben, die größten Komplimente ihrer Dame zu sagen, für die Juri haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und die Kochis dazu gezogen.
Am Ende hat Jan gewonnen und sicherte so dem Team den Gesamtsieg.

 

Euch daheim geblieben einen guten Start in die Woche auch wenn ihr im schlimmsten Fall arbeiten müsst… wir genießen die schöne Seeluft und die Stimmung im Lager 2018 auf der schönsten Insel der Welt.

 

Bis Dahin!

 

Euer Ole

Zurück

NächsterBeitrag

  • Facebook Social Icon

© 2015 St. Pankratius Ferienlager Buldern