Mittwoch, 15.07.2015

 

 

Der heutige Tag begann, wie üblich, mit einem ersten Leckerbissen für die Kinder und Betreuer. Nach einer gesunden Mahlzeit wurde dann das Können unserer Fußballer überprüft. Es ging zum diesjährigen Ameland-Cup. Aufgrund vieler sportlicher Kinder konnten wir sogar zwei Mannschaften stellen. Beide Mannschaften haben sehr gut abgeschnitten und 6 bzw. 9 Punkte erreicht. Leider reichte dieses jedoch (ganz knapp) nicht zur Qualifikation für die Endrunde.‪

#‎truestory‬ ‪#‎weltmeister‬ ‪#‎läuftbeiuns‬ ‪#‎dabeiseinistalles‬ ‪#‎fußballgötter

Kurz vor dem Mittagessen kamen endlich die heißersehnten übrigen Kochfrauen Annette und Birgit 2.0 an, sodass nun mit voller ‪#‎kochiepower‬gekocht werden kann. Mit auf der Fähre war unser herzallerliebster Dustin.

Für den Mittagstisch wurde von den Kochies vollmundig eine hervorragende

Kartoffelsuppe angekündigt. Aus einer Laune heraus überlegten diese aber, dass die Kinder lieber Nudeln Carbonara essen würden. Eine minimale Teilmenge des Betreuerteams war von dieser Entscheidung zwar nicht überzeugt, musste sich den mächtigen Kochfrauen aber fügen. (Es war trotzdem lecker ;))‪

#‎sotrue‬ ‪#‎conchita‬ ‪#‎kartoffelsuppe‬ ‪#‎suppenkasper‬ ‪#‎nichtnureiner‬

Nachmittags ging es dann in den Wald. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und spielten bei mäßig gutem Wetter „capture the flag“ (auch bekannt als Ketchup se Fleck). Nach zwei sehr anstrengenden Runden ging es dann ins Lager zurück. Brote, Bockwürstchen und so einige Reste aus dem Kühlschrank füllten die Mägen. Abends wurde dann das Glück herausgefordert und es ging in die frische eröffnete Spielhölle an der Willibrodusstraat. Obwohl einige Pech im Spiel hatten, gingen dann gegen 23:00 Uhr (gefühlte 25 Grad – ähm 02:00 Uhr) alle erschöpft ins Bett und schliefen direkt ein (‪#‎glaubtihrjaselbstnicht‬ ‪#‎pinocchio‬‪#‎nachtzumtag‬)

Gott sei Dank steht der Gammelmorgen an!!‪

 

#‎gutenacht‬

Zurück

NächsterBeitrag

  • Facebook Social Icon

© 2015 St. Pankratius Ferienlager Buldern