Mittwoch, 15.08.2018

 

Hallöle nach Buldern,
wir versuchen uns heute mal mit diesem Text, die Vorkommnisse der letzten 24 Stunden in schriftlicher Form wiederzugeben. Angefangen hatte der heutige Tag damit, dass unsere (eure) Kinder mal wieder ein ausgewogenes Frühstück zu sich genommen haben. Da die männliche Hälfte des Teams gestern ihren freien Abend hatte, war das Lager bis zum Mittagessen weiterhin unter weiblicher Kontrolle. Um die Jungs friedlich ausschlafen zu lassen, führten die Mädels das Lager nach Nes zum shoppen aus. Ein kleiner Teil begnügte sich auch am Abenteuerspielplatz. Beim Mittagessen waren dann alle Betreuer auch wieder da. Gestärkt durch das Essen unserer vier Kochengel gingen die Kinder in die Mittagspause, um sich noch einmal für die zweite Tageshälfte zu stärken, denn am Nachmittag stand für einen Großteil des Lagers das langersehnte Abschlusstraining an (Berichte und auch die Abschlusspressekonferenz mit dem Trainerstab und den beiden Topspielern folgen…).
Amelie und Hanna sprangen mit ihren Gruppen auf die Drahtesel, um die Insel weiter zu erkunden. Als Ziel wurde dafür diesmal die Aussichtsplattform ausgewählt. Die zweitältesten Mädchen bereiteten sich auf ihre Weise auch schon auf das morgige Turnier vor, in dem sie schonmal einige Plakate fertigstellten, um die morgige Mannschaft dann hoffentlich zum Titel anzufeuern.
Den Abend ließen gemütlich in einer Einzelfreizeit ausklingen, damit unsere fleißigen Spieler gestärkt und ausgeruht in das Turnier starten können. 
Damit verabschieden wir uns auch schon wieder von euch, denn auch die Nachtaufsicht braucht ihren wohlverdienten Schlaf.
Bis demnächst
Euer Florian & eure Lisa

Ps. Die Pressekonferenz ist in den Facebook News zu finden

Zurück

NächsterBeitrag

  • Facebook Social Icon

© 2015 St. Pankratius Ferienlager Buldern