Freitag, 17.08.2018

Zu den ersten Infos, die wir ihnen heute mitteilen wollen, ist zu sagen, dass gestern der Ältestentag stattfand. Das heißt, die beiden ältesten Gruppen, übernehmen die Arbeiten der Betreuer und Planen den Tag und führen die restlichen Kinder durch den Tag.

Wenn es jetzt sein kann, dass die Worte nach dem Doppelpunkt Rechtschreibfehler enthalten oder gar nicht so kreativ oder schön geschrieben sind, liegt es daran, dass die Worte von unseren ältesten kommen. :

 

Hallo liebe Eltern,

gestern hatten wir den Ältestentag, das bedeutet, dass „WIR“ (die Ältestengruppen) einen Tag in die Rolle der Betreuer geschlüpft sind.

Wir als Kinder mussten herausfinden, wie es eigentlich ist, tobende Kinder ständig unter Kontrolle zu halten.
Zuerst dachten wir Kinder an eine Strafe, als uns die Betreuer vor das Haus luden, aber dann der Schreck: Die Betreuer erzählten uns, das sie uns einen Tag zum Betreuer machen wollen. Bei uns war die Freude groß, doch wir wussten gleich, dass es keine leichte Aufgabe werden würde. Ab 12:00 Uhr war es dann so weit, Jan Ziegert aka Freddy Tönnis holte seine Gruppe nach unten, um die Tische zu säubern und zu decken. Danach verteilten wir das hervorragende Mittagessen der besten Kochis der Welt. Möhreneintopf mit Apfelmus und zum Nachtisch gab es Vanillepudding.
Nachdem die Kinder gegessen hatten, durften wir vor dem Haus, wo sonst üblich die Betreuer aßen, auch unser Mittagessen verspeisen und die Kinder (eigentliche Betreuer) mussten im Speisesaal an unseren Tischen essen.
Jetzt war endlich Mittagspause und die Kinder durften sich (einschließlich die echten Betreuer) auf  ihren Zimmern aufhalten und sich ausruhen.
Lara und Merle aka Amelie und Toni gingen mit dem Kiosk in jedes Zimmer und verkauften Süßigkeiten und Postkarten.
Um 14:30 Uhr war dann die Betreuerrunde vorm Haus, wo uns die Lagerleitung sagte, dass wir die Lagerolympiade, die am heutigen Tag stattfindet, vorbereiten und leiten sollten.
Also bauten wir mit unserem jeweiligen Partner unsere Stationen auf und teilten die Gruppen ein.
Die Gruppen absolvierten die Aufgaben mit viel Freude und Spaß.
Wir werteten die Ergebnisse aus und fanden so einen Gewinner.
Bevor wir alles auswerteten, konnten die Gruppen noch ein paar extra Punkte verdienen.
Für jeden, der es schaffte ein Ei nur mit ein paar vorgegebenen Materialien aus 2,50 m Höhe fallen zu lassen ohne das es beschädigt wird, gab es 4 Punkte extra.
Nachdem wir die Stationen abgebaut hatten, durften wir das Abendprogramm vorbereiten und führen.
Wir spielten „Wetten dass?“, wo sich die echten Betreuer und Lagerleiter als Stars verkleideten.
Lara Bruns und Jan Ziegert spielten Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk und moderierten den Abend.
Jede Gruppe dachte sich eine Wette und einen Wetteinsatz aus die sie einem Star ihrer Wahl vorstellten.
Es wurde auf beiden Seiten gerecht gespielt und auch gewonnen.
Nachdem das Abendprogramm vollbracht war, hatten die jüngsten Gruppen sowie die 2.ältesten Gruppen ihre Nachtwanderung.

Danach war es ein gelungener Tag für alle.

Mit lieben Grüßen
 

Curtis Brockmann u. Liz Driefer aus den ältesten Gruppen

Zurück

NächsterBeitrag

  • Facebook Social Icon

© 2015 St. Pankratius Ferienlager Buldern