Samstag, 18.07.2015

 

 

Schützenfestsamstag

 

Gestern lud das KGA-Lager Buldern wieder zum alljährlichen Ameländer Schützenfest ein. Dafür wurden die Kinder bereits um 8:30 Uhr geweckt, um zum ersten Antreten

um 9 Uhr pünktlich erscheinen zu können. Daraufhin folgte eine erste Polonaise durchs Dorf. Um 10 Uhr begann dann auch das Sternkönigschießen der Mädchen. Nach einem spannenden Kampf um die Thronfolge von Sarah Hülsheger behielt Jule Klünker beim 357. Schuss die Nerven und machte sich zur Königin, sowie ihren Polopartner Curtis Brockmann zum König. Das erste Königspaar war also gefunden. Nach einer Stärkung zum Mittag folgte die Mittagspause, in der vor allem die Jungs neue Kräfte für das anstehende Vogelschießen sammeln sollten. Voller Euphorie und Vorfreude kamen die Kinder um 15 Uhr nach unten zum Antreten. Die Mittagspause hatte Wirkung gezeigt, denn die Jungs schossen die ersten Luftballons ab, als ob sie noch eben schnell weg müssten. Doch als eben jene Situation eintraf, dass man mit dem einen Treffer KÖNIG werden konnte, merkte man sowohl den Jungs eine gewisse Nervosität an, als auch die Tatsache, dass es dann doch länger dauerte, bis wir einen neuen König feiern durften.

Dazu passte es, dass unser Lageropa Jonas Terlau seinen Schützenbrüdern zeigen musste, wie man auch beim letzten Luftballon noch Nerven bewahren kann und krönte sich mit dem 153. Schuss zum neuen König. Damit machte er seine Partnerin Tessa zur Königin. Es folgte eine 90 minütige Pause, in der sich alle noch einmal ausruhen, sammeln und fertig machen sollten. Um 19 Uhr folgte die Polonaise durchs Dorf und der damit verbundene alljährliche Gang durch die Snackbar.Hiermit möchten wir noch einmal unsere besten Glückwünsche an die Königspaare übergeben:

Sternkönigspaar: Jule + Curtis

Vogelkönigspaar: Jonas T. + Tessa

 

Die KGA-Kochis bereiteten den ganzen Tag über das Essen für das Abendbuffet vor, mit welchem sie sich erneut übetroffen haben. Von Schnitzel bis Frikadellen, von Nudelsalat bis Dips, von Wackelpudding mit Vanillesoße bis Quark mit Streuseln, es war einfach alles dabei und wieder einfach nur köstlich. Danke Kochis!Abends folgte dann eine atemberaubende Party mit Ständchen(darf an Schützenfest natürlich nicht fehlen) und anschließender Abschlussrunde mit den Klassikern von Pur.Es war wie immer ein gelungenes Schützenfest und die Vorfreude auf das kommende Jahr nimmt mit jedem Tag zu.Doch für die ältesten Gruppen war der Tag noch nicht vorbei, denn es ging auf Nachtwanderung! Viele hatten schon vorher eine heiden Angst, wenn sie nur daran dachten in den Neser Wald zu gehen, doch fast alle haben sich ihrer Angst gestellt und gingen mit. Nach Angstschweiß, kleinen Herzinfarkten und ohrenbetäubenden Schreien erwartete die Kinder im Lager das Einzige weswegen sich jeder Angsthase mit auf Nachtwanderung traut: Die einzigwahre Tomatensuppe! Mit vollem Magen schleppten sich die Kinder ins Bett und schliefen friedlich ein. Und dieser schöne Tag endete mit einer sehr ruhigen Nacht. Herrlich!

 

Schöne Grüße

Das AMELAND-KGA-TEAM!

Zurück

NächsterBeitrag

  • Facebook Social Icon