Donnerstag, 24.07.2014

 

 

Nach einem wunderschönen Kinoabend mit unseren liebsten Kochfrauen und nach viel Popcorn, konnten sich Kinder sowie Betreuer über den zweiten Gammelmorgen freuen. Viele Kinder nutzen die Zeit und blieben bis 11 Uhr in ihren Betten um sich mal richtig auszuschlafen. Andere Kinder brauchten keinen Schlaf und spielten Fußball, Winkinger Schach oder gingen ins Dorf.

Ganz zur Freude des Spüldienstes, gab es zum Mittagessen Kartoffelpüree, Spinat und Fischstäbchen.
Nach der Mittagspause ging es für das ganze Lager bei molligen 24 C° zum Strand.
Einige Kinder ließen sich von den Wellen treiben, andere verloren beim Sandburgen bauen gegen Flut und Florian.
Als der Himmel sich allmählich rot färbte und romantische Kuschelstimmung aufkam, hörte man in weiter Ferne schon das Lagerfeuer knistern.
Bei Stockbrot und Lagerfeuerliedern ließen Kinder, Betreuer und Kochis den Abend ruhig ausklingen.
Gegen halb 11 machten sich die ersten Gruppen auf den Weg zurück zum, wo heiße Buchstabensuppe auf sie wartete.
Unsere ältesten Jungs und Mädels blieben noch für ein paar Stunden, tanzten den Regentanz um das Feuer herum und erzählten sich Geschichten aus längst vergangenen Tagen.
Um 1 Uhr lagen, bis auf ein paar Kinder, die eigene Experimente mit Rasierschaum und Frischhaltefolie machten, in ihren Betten und schliefen seelenruhig.

Zurück

NächsterBeitrag

  • Facebook Social Icon