NächsterBeitrag

Zurück

Sonntag, 10.07.2022

Zzz Zzz Zzz

So ein schöner Tag….

Zzz Zzz Zzz

… habe ich noch Sand zwischen den Zehen?...

Zzz Zzz Zzz

… muss ich nicht schon aufstehen?

 

Durch das gestrige Fest durften die fleißigen Schütz:innen heute ausschlafen und konnten zum Frühstück kommen, wann sie wollten. Dies wurde auch von allen Kindern fleißig genutzt, denn die Schützenfestparty hat sehr an den Kraftreserven gezerrt. 

Es gab nicht nur wie üblich Brote, Brote und Brote. Sondern es wurde zusätzlich auch eine Auswahl an Cornflakes serviert. Durch eine großzügige Spende von knapp 400 Eiern konnten wir dieses Jahr sogar auch Rührei anbieten!  

Zum Mittag wurde durch die Hilfs-Kochfeen: Lisa, Imke und Freddy T. eine Buchstabensuppe kredenzt. Auch die Reste vom tollen Schützenfestbuffet wurden brav von allen aufgegessen. In der Mittagspause hieß es mal wieder für die Kinder, ihre Künste in Putzen und Aufräumen zum Besten zu geben. Denn es hieß „Zimmerappell“. Bis auf zwei Gruppen, haben alle Kinder ihre Zimmer blitze blank geputzt und gebohnert. Diese haben dann beim Abendessen gemerkt, dass aufgeräumte Zimmer das A und O im Lager sind. 

Nach dem Mittag hieß es dann Abschiednehmen von dem Team 1 der Kochfrauen und Florian, der uns für kurze Zeit im Lager besucht hat. Wir bedanken uns nochmal recht herzlich für die tollen Tage und freuen uns schon auf das Wiedersehen am nächsten Sonntag! 

Für das Nachmittagsprogramm hieß es für die Kids: „Bitte zieht euch sportliche Klamotten an!“. Denn es wurden die Bubble Balls vom Pastoralteam ausgeliehen. Die Kinder duellierten sich auf dem Fußballplatz. Neben diesem Highlight wurden aber auch die typischen Sportaktivitäten fleißig ausgeübt. Dazu gehörten Tischtennis, American Football und auch Volleyball. Vor allem im Volleyball gab es kurz vorm Abendessen ein Schmankerl für die Kinder. Denn die Betreuer und Betreuerinnen haben sich auf dem Feld zum großen Match getroffen. 

Am Abend stand dann die Abendshow-Show an. Vor dem eigentlichen Beginn waren die gemischten Gruppen in ihrer Kreativität gefragt. Denn sie mussten ein Film- oder Serien-Cover nachstellen. Dafür wurden die Verkleidungskisten geplündert, die Schminke fleißig aufgetragen und die Kostüme gebastelt. Bei der eigentlichen Abendshow-Show wurden verschiedene Kleinspiele gespielt, wo die einzelnen Gruppen ihre eigenen Mitglieder gut einschätzen mussten. 

Nach dem Abendprogramm hieß es aber nicht für alle Gruppen sofort Zähne putzen und ab ins Bett. Denn für die jüngsten und die 2. jüngsten Gruppen stand die Nachwanderung an. Nach der Verkündung war die Anspannung sofort im Haus zu spüren. Jedoch haben es alle Mädels und Jungs gut überstanden und die wohlverdiente Tomatensuppe hat danach natürlich doppelt so gut geschmeckt. 

Nun wünschen wir den Daheimgebliebenen einen guten Start in die Woche!

Viele Grüße

Nele & Freddy T.  

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis