NächsterBeitrag

Zurück

Freitag, 08.07.2022

Liebe Mama, Papa, Oma und Opa,

 

heute sind wir von den engelsgleichen Stimmen der Betreuerinnen geweckt worden. Die Betreuer durften ausschlafen. 

Nach dem Frühstück sind wir zum Strand gelaufen und haben dort einen wunderschönen Vormittag verbracht. Wir sind sogar mit den Füßen im Wasser gewesen und haben soooo ein großes Loch gebuddelt. Ganz viele von uns haben Muscheln gesammelt und jetzt haben wir Sand überall. Wirklich überall! Alle Zimmer haben den halben Strand in den Schuhen.

Auf dem Rückweg habe ich Hunger bekommen und habe mich umso mehr über das Essen der Kochfrauen gefreut. Heute gab es Kartoffelsuppe, wovon ich drei ganze Teller gegessen habe! Sowieso kümmern sich die Kochis echt super um uns, ich musste noch nicht einmal hungrig ins Bett gehen und das „Super Kochis, super“ singen wir mittlerweile jeden Tag, einfach weil es stimmt. Die Mittagspause habe ich auf meinem Bett verbracht und mit meiner Gruppe Uno gespielt. Jede Runde habe ich gewonnen, die anderen können das nicht so gut wie Ich.

Am Nachmittag hatte ich dann meine erste Tanzstunde. Für das morgige Schützenfest haben wir den Disco Fox gelernt und Klassiker wie „Atemlos“ und „Regenbogenfarben“. Dazu haben die Betreuer:innen sogar extra einen Tanzlehrer vom Festland abgeholt, Detlev „Siphi“ Soost hat uns allen gezeigt mit welchem Fuß man wann starten muss – puh da muss man sich ganz schön viel merken. Ich bin schon ganz aufgeregt - hoffentlich schaffe ich es morgen König:in zu werden.  Drückt also die Daumen!

Nach dem absolut köstlichen Abendessen bin ich dann in einem Casino gewesen. Wir haben uns alle schick angezogen und ich konnte mein Geschick bei „4 gewinnt“ und „Roulette“, gegen die Betreuer:innen zum Besten gegeben. Und da ich ja auch etwas neugierig bin, habe ich mir von der Wahrsagerin „El Bullo“ die Zukunft vorhersagen lassen. Also wenn das alles so stimmt muss ich mir keine Sorgen machen. Mitten im Rausch der Zockerhöhle kam auf einmal die Durchsage, dass ein Pferderennen auf der Wiese hinter dem Haus stattfindet. Und ihr werdet es nicht glauben – Ich habe als einziges Kind auf das richtige Pferd gesetzt! Ich lebe jetzt in Saus und Braus 😊 Von meinem erspielten Geld konnte ich mir Süßigkeiten und selbstgemachte Bowle kaufen. Die war vielleicht lecker. 

Jetzt liege ich im Bett, rede noch etwas mit meiner Gruppe. Aber immer wenn wir zu laut sind kommt die Nachtaufsicht und ermahnt uns. Voll die Spießer. Aber naja, die müssen das wahrscheinlich so machen, also denke ich zumindest. Wie immer wurde die Hälfte der Gruppe erwischt, als wir uns nach unten schleichen wollten. Die Nachtaufsicht merkt einfach alles.

Das Wetter ist schön und wir haben super viel Spaß.

Achja und danke für das Fresspaket – das nächste Mal aber bitte grüne Pringles!

Habe euch ganz doll lieb.

Bis nächste Woche.

Euer Ameland-Liebhaber 

 

Viele Grüße in die Heimat von Nele und Lukas T.

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis