Sonntag, 18.08.2019

Meine lieben Leser und Leserinnen,
der heutige Tag startete mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Bedauerlicherweise mussten wir den Abgang des Kochteams um Andrea Balster, Melanie Pabst, Maria Beuers und Simone Hörsting verkraften. Aus diesem Grund fand die feierliche Kellenübergabe statt (siehe Foto). Jedoch war dies nicht der einzige Verlust an diesem Morgen. Auch unser geliebter Raphi musste nach einer Woche die Heimreise antreten. Auf diesem Wege möchte das restlich verbliebene Team einen riesengroßen DANK aussprechen. Die gemeinsame Woche war einfach großartig!
Als positives Ereignis durften dafür unsere kleinen Partymäuse ausschlafen. Es stand der beliebte GAMMELMORGEN an. Dadurch konnten die Kinder und natürlich auch die Betreuer frisch und knackig den Tag beginnen. An diesem Morgen gab es nicht den Klassiker - Brote Brote Brote - sondern jedes Kind war für sein eigenes Frühstück verantwortlich und hatte die Wahl zwischen einem selbstgeschmierten Brot mit Nutella oder anderweitigen Leckereien und Cornflakes.
Alle konnten sich top motiviert um die Reinigung und Ordnung der Zimmer kümmern. Dies war auch besonders notwendig, denn in keinem einzigen Zimmer war der Boden vor lauter Kleidung zu erkennen. Nicht nur die Kinder, wo man es erwarten würde, sind Chaoten, sondern auch die „Großen“ sind nicht die Ordentlichsten. Besonders die Betreuerinnen musste sich hier an die eigene Nase fassen und sich um ihren Saustall kümmern. Der Zimmerappell verteilte sich jedoch über den ganzen Tag, da heute auch noch das Betreuersuchspiel anstand! Die Mittagspause musste verkürzt werden, denn um 14:30 Uhr hieß es für die Kinder: Finde ich alle meine Betreuer wohl wieder?
Um diese Frage mit Nein beantworten zu können haben sich die Betreuer die größte Mühe gegeben: Von Skifahrer über Einhorn, von Oma und Opa über Tiefseetaucher oder von Inderin bis Schweißer. So einige waren wirklich nicht wiederzuerkennen. Die Kinder mussten besonders aufmerksam sein, dass sie nicht einen Betreuer verpassen oder übersehen. Wobei das wechselhafte Wetter zwischen Regen und strahlendem Sonnenschein nebenbei auch noch die Suche erschwerte. Unsere Kinder waren bei der Suche aber nicht alleine. Insgesamt waren ca. 2000 Betreuer und Betreuerinnen sowie Kinder in der Innenstadt von Nes unterwegs. Nach einer mehr oder weniger erfolgreichen Jagd machten sich die Kinder wieder Richtung Hauptquartier. 
Aufgrund der vergangenen anstrengenden und turbulenten Tage endete der Abend eher ruhig. Die Kinder hatten Zeit zur freien Verfügung. Diese wurde genutzt, um gemeinsam zu kuscheln, ein Gesellschaftsspiel zu spielen oder sich an der frischen Luft sportlich zu verausgaben, wenn man davon noch nicht genug gekriegt hat. 
Den neugierigen Lesern und Leserinnen wünschen wir einen angenehmen Start in die neue Woche. Uns erwarten noch viele neue und aufregende Dinge, von denen wir euch natürlich weiterhin berichten werden.

PS: Danke an unseren Sponsor des Tages: Hotel van Lendt - Ihr Frühstückshotel. Van Lendt hat uns in unserer größten Not beiseitegestanden und uns, als wir unseren Lagerraum verloren haben, einen neuen Raum zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür, ohne euch hätten wir ein großes Problem. Danke, Danke, Danke.
 

Tschau mit V
Freddy & Imke

Löffelübergabe.jpg

Zurück

Foto´s

Weiter

Gästebuch

VAN LENDT PNG.png
  • Facebook Social Icon